Freitag, 6. Juli 2007

"Wer ohne Schuld ist" von Barbara von Bellingen

bellingen "Wer ohne Schuld ist" von Barbara von Bellingen
(Heyne Verlag, 287 Seiten)

Kurzbeschreibung:
Frankfurt am Main im Jahre 1834. Schon zum dritten Mal innerhalb weniger Tage hat Dr. Faber als Gerichtsmediziner den gewaltsamen Tod einer junger Frauen feststellen müssen. Alle Opfer führten ein unauffälliges Leben, waren um die Dreißig, unverheiratet und ohne Familie. Sie gingen einer anständigen Tätigkeit nach und keine von ihnen hatte offensichtliche Feinde. Alle Frauen wurden in ihren eigenen vier Wänden umgebracht. Ein Motiv ist nicht zu erkennen. Der Mörder hat keine Spuren hinterlassen und Zeugen gibt es auch nicht. Die Polizei ist ratlos, die Bevölkerung zornig und verängstigt.
Als auch noch Minchen, die Schneiderin von Felicitas Faber ums Leben kommt, kann diese es nicht länger tatenlos mitansehen. Sie ist fest entschlossen, Licht ins Dunkel zu bringen. Im Gegensatz zu den Gendarmen hat sie nämlich Gemeinsamkeiten bei allen Mordfällen festgestellt: Alle Frauen wiesen ein körperliches Gebrechen auf, welches der Mörder nach dem Tod der Frauen mit einem roten Tuch bedeckte. Felicitas beschließt, sich dem Mörder als Lockvogel anzubieten.


Meine Meinung:
Ich bin mittlerweile ein richtiger Fan der Felicitas Faber Reihe und habe mir den bisher (?) letzten Band bereits bestellt. Auch diesmal war es wieder sehr schön in des Frankfurt des 19. Jahrhunderts zu schlüpfen - in dem noch alles ganz anders war als heutzutage.
Auch diesmal mischt sich Felicitas wieder in die Aufklärung eines bzw. mehrere Verbrechen ein - hauptsächlich aus Langeweile. Was kann eine verheiratete Frau aus der besseren Gesellschaft auch schon den ganzen Tag tun, außer Handarbeiten und auf den lieben Gatten warten!? Dieser vernachlässigt Felictas in letzter Zeit ziemlich oft ohne eine Erklärung abzugeben, was eine handfeste Ehekrise im Hause Faber auslöst.

Hauptsächlich wird Felicitas' Leben beschrieben, die Probleme, mit denen Sie als moderne Frau zu kämpfen hat und die eigentliche Aufklärung des Mordfalles läuft nur nebenbei. Erst zum Schluss wird es dann für Felicitas gefährlich, wobei ich mich die ganze Zeit gewundert habe, wie man nur so naiv sein kann.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Erster Satz:
Das heitere Lächeln schien irgendwie nicht zu dem Gesicht der jungen Frau zu passen, denn dieses Gesicht war schrecklich entstellt.

Letzter Satz:
Felicitas' Lächeln wurde zu einem leisen Lächeln, während sie tief einatmete und anfing, undamenhaft lange Schritte zu machen.


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Mein Rating: note2

NinasCorner

Meine Welt der Bücher

Archiv

Juli 2007
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 1 
 4 
 5 
 7 
 8 
11
13
14
17
18
22
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 
 

Mein SUB:

Ich lese gerade:

Goodsread

2012 Reading Challenge

2012 Reading Challenge
Nina has read 10 books toward her goal of 35 books.
hide

Aktuelle Beiträge

Umzug!
Hallo ihr Lieben! Ich habe mich nun doch entschlossen,...
Ninari - 13. Mrz, 14:23
Leseliste 2011
Januar "Cross Rhodes" von Dustin Rhodes (Biografie) "Black...
Ninari - 12. Mrz, 07:54
Mein SUB
Mein aktualisierter SUB steht momentan bei 79 ungelesenen...
Ninari - 12. Mrz, 07:29
Autoren von A bis Z
Um die Übersicht zu erleichtern, habe ich hier...
Ninari - 20. Nov, 14:49
"Schneemann" von Jo Nesbo
"Schneemann" von Jo Nesbo (Originaltitel: Snomannen,...
Ninari - 20. Nov, 14:48

Awards

Suche

 

Status

Online seit 3953 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 23. Mai, 11:25

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Abenteuer
Autoren A bis Z
Büchertagebuch
Datenschutz
Fakten & Zahlen
Fantasy
Frauenromane
Hist. Romane
Kino
Krimi
Persönliches
Reise & Kultur
Sonstige Romane
Stöckchen
SUB
SUB - Non-Fiction
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren