Sonntag, 14. Juni 2009

"Todeszeit" von Dean Koontz

41i54mY-2BXoL-_SL160_ "Todeszeit" von Dean Koontz
(Originaltitel: "The Husband", Heyne Verlag, 480 Seiten)


Kurzbeschreibung:
"Wir haben deine Frau. Für zwei Millionen Dollar kriegst du sie wieder." Landschaftsgärtner Mich Rafferty war gerade dabei, im strahlenden Sonnenschein das Beet eines Kunden zu bepflanzen, als der Albtraum losbricht. Denn der Anrufer meint es todernst. So ernst, dass er einen Passanten erschießt, der gerade seinen Hund spazieren führt, um es Mitch zu beweisen. Wie der relativ mittelose Gärtner das Geld binnen sechzig Stunden auftreiben soll, scheint ihm egal. Wenn Mitch seine Frau genug liebt, wird er es schon schaffen.
Natürlich ist es ihm streng verboten, mit der Polizei Kontakt aufzunehmen. Nur leider nimmt die Polizei mit ihm Kontakt auf - schließlich wurde direkt neben ihm ein Mensch erschossen. Mitch schweigt und macht sich verdächtig. Er fühlt sich ständig von den Entführern beobachtet. und er hat nach wie vor keinen Schimmer, wie er ihren Forderungen nachkommen soll. Doch er ist bereit, bis zum letzten um Holly zu kämpfen.

Meine Meinung:
Das war mal wieder ein richtig guter Koontz - wie in alten Zeiten. Wenig "Gelaber", viel Action und man hatte wieder einmal das Gefühl, dass solche Dinge Jedermann treffen könnten. Die Verzweiflung von Mitch war jederzeit gut spürbar und seine Handlungen absolut nachvollziehbar (das hat man bei vielen Thrillern ja gar nicht, wo man sich ständig fragt, warum das Opfer denn jetzt ausgerechnet dies oder jenes tut).

Nur das Ende fand ich ein bisschen unspektakulär. Nachdem die Geschichte so toll aufgebaut wurde, hatte ich mir irgendwie mehr erwartet. Trotzdem kann ich nicht meckern und bin mal wieder richtig begeistert.


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Erster Satz:
Bereits im Augenblick seiner Geburt fängt der Mensch an zu sterben.

Letzter Satz:
Obwohl er sie so gut kennt, wie sich selbst, ist sie ebenso geheimnisvoll wie schön mit ihren tiefen Augen, aber sie ist nicht geheimnisvoller als die Sterne und der Mond und alles, was es auf der Erde gibt.


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Mein Rating: note2-1
Sunsy (Gast) - 15. Jun, 07:42

Dankeschön Nina :) - muss ich mir merken :)))

glg - Sunsy

NinasCorner

Meine Welt der Bücher

Archiv

Juni 2009
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 1 
 3 
 4 
 5 
 6 
 8 
 9 
10
11
12
13
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
28
29
 
 
 
 
 
 

Mein SUB:

Ich lese gerade:

Goodsread

2012 Reading Challenge

2012 Reading Challenge
Nina has read 10 books toward her goal of 35 books.
hide

Aktuelle Beiträge

Umzug!
Hallo ihr Lieben! Ich habe mich nun doch entschlossen,...
Ninari - 13. Mrz, 14:23
Leseliste 2011
Januar "Cross Rhodes" von Dustin Rhodes (Biografie) "Black...
Ninari - 12. Mrz, 07:54
Mein SUB
Mein aktualisierter SUB steht momentan bei 79 ungelesenen...
Ninari - 12. Mrz, 07:29
Autoren von A bis Z
Um die Übersicht zu erleichtern, habe ich hier...
Ninari - 20. Nov, 14:49
"Schneemann" von Jo Nesbo
"Schneemann" von Jo Nesbo (Originaltitel: Snomannen,...
Ninari - 20. Nov, 14:48

Awards

Suche

 

Status

Online seit 3901 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 23. Mai, 11:25

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Abenteuer
Autoren A bis Z
Büchertagebuch
Datenschutz
Fakten & Zahlen
Fantasy
Frauenromane
Hist. Romane
Kino
Krimi
Persönliches
Reise & Kultur
Sonstige Romane
Stöckchen
SUB
SUB - Non-Fiction
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren