Dienstag, 13. März 2012

Umzug!

Hallo ihr Lieben!

Ich habe mich nun doch entschlossen, meinen Blog umziehen zu lassen. Von nun an könnt ihr meine Einträge hier lesen:

http://ninasbooks.wordpress.com

Ich würde mich weiterhin über euer regelmäßiges Vorbeischauen freuen! Werde mich auch wieder häufiger blicken lassen - versprochen!!!

Liebe Grüße,
Nina

Samstag, 31. Dezember 2011

Leseliste 2011

Januar
"Cross Rhodes" von Dustin Rhodes (Biografie)
"Black Dagger 13. Racheengel" von J.R. Ward (Vampirroman)
"Der Augensammler" von Sebastian Fitzek (Thriller)
"Prada, Pumps & Babypuder" von Sophie Kinsella (Frauenroman)

Februar
"Das verlorene Symbol" von Dan Brown (Mystery-Thriller)
"Zweimal ist einmal zuviel" von Janet Evanovich (Frauenroman)
"Der Erdbeerpflücker" von Monika Feth (Thriller)

März
"Mieses Karma" von David Safier (Humor)
"Mordsfreunde" von Nele Neuhaus (Krimi)
"Schändung" von Jussi Adler-Olsen (Thriller)
"Eine Frau in Berlin" von Anonyma (Biografie)

April
„Ostseeblut“ von Klaus-Peter Wolf (Krimi)
„Für jede Lösung ein Problem“ von Kerstin Gier (Frauenroman)
„Vor Vampiren wird gewarnt“ von Charlaine Harris (Vampirroman)
„Tiefe Wunden“ von Nele Neuhaus (Krimi)

Mai
„Charleston Girl“ von Sophie Kinsella (Frauenroman)
„Menschenjagd“ von Stephen King (Thriller)
„Römische Affären“ von Andrea Isari (Krimi)

Juni
„Beutezeit“ von Jack Ketchum (Horror)
„Der Magier von Moskau“ von Boris Akunin (hist. Krimi)
„Tokio Killer: Letzte Vergeltung“ von Barry Eisler (Thriller)

Juli
„Bud Spencer. Mein Leben. Meine Filme“ von Carlo Petersoli (Biografie)
„Düsterbruch“ von Eva Almstädt (Krimi)
„Kennen wir uns nicht?“ von Sophie Kinsella (Frauenroman)
„Blutige Stille“ von Linda Castillo (Thriller)

August
„Entsetzen“ von Karin Slaughter (Thriller)
„Mini Shopaholic“ von Sophie Kinsella (Frauenroman)
„Im Nebel eines neuen Morgens“ von Carolyn Haines (Thriller)
„Der Mädchenmaler“ von Monika Feth (Krimi)
„Milchgeld“ von Volker Klüpfel (Krimi)

September
„Rubinrot“ von Kerstin Gier (Fantasy)
„Die Liebhaber des Todes“ von Boris Akunin (hist. Krimi)
„Die Girls von Riad“ von Rajaa Alsanea (Drama)

Oktober
„Justin Time. Zeitsprung“ von Peter Schwindt (Jugendfantasy)
„Amsterdam. Ein Meisterdieb jagt seinen Schatten“ von Chris Ewan (Krimi)
„Justin Time. Der Fall Montauk“ von Peter Schwindt (Jugendfantasy)
„Eskapaden“ von Walter Satterwhait (Krimi)
„Die Tribute von Panem 01. Tödliche Spiele“ von Suzanne Collins (Fantasy)


November

„Justin Time. Das Portal“ von Peter Schwindt (Jugendfantasy)
„Schnee an der Riviera“ von Rosa Cerrato (Krimi)
„Justin Time. Verrat in Florenz“ von Peter Schwindt (Jugendfantasy)
„Schneemann“ von Jo Nesbo (Thriller)

Dezember
„Saphirblau“ von Kerstin Gier (Jugendfantasy)
„Die Hysterie des Körpers“ von Joe Kelly (Reportage)
„Smaragdgrün“ von Kerstin Gier (Jugendfantasy)
„Schneewittchen muss sterben“ von Nele Neuhaus (Krimi)

Mittwoch, 16. November 2011

"Schneemann" von Jo Nesbo

41JgUxTIBkL-_SL160_"Schneemann" von Jo Nesbo
(Originaltitel: Snomannen, Ullstein Verlag, 489 Seiten)


Kurzbeschreibung:
Vier Frauen wurden brutal ermordet und als Visitenkarte hinterließ der Mörder in ihren Gärten einen Schneemann. Harry Hole und seine neue Kollegin Katerine Bratt vermuten deshalb, dass er mit einem Trauma kämpft. Warum sollte er sonst ausgerechnet junge Mütter töten? Oder ist der entscheidende Hinweis, die Erbkrankheit an der mehrere Kinder leiden? Könnte der Mörder Arzt sein? Eine Fährte nach der anderen erweist sich als falsch. Als Harry das Geheimnis einer der Frauen aufdeckt, erkennt er das Motiv - und was auf dem Spiel steht. Doch erst als er sich seine eigene Lebenslüge eingesteht, tritt der Mörder aus dem Schatten.


Meine Meinung:
Ich bin begeistert!! Ich wusste anfangs nicht, dass "Schneemann" schon der siebte Fall von Harry Hole ist, aber das hat beim Lesen eigentlich auch überhaupt nicht gestört. Der Schreibstil lässt sich super lesen und obwohl auch hier die typisch skandinavische Düsterheit herrscht, fand ich die Geschichte nicht so demprimierend wie manch andere Krimis dieser Art. Die Schneemann-Story war spannend und nicht einmal habe ich mich auf den fast 500 Seiten gelangweilt. Ich hatte zwar schon von Anfang an den richtigen Verdacht, wer der Schneemann sein könnte, was der Spannung aber keinen Abbruch getan hat - im Gegenteil.
Super Thriller von Anfang bis Ende!


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Erster Satz:
Es war der Tag des ersten Schnees.

Letzter Satz:
"Ist er aber."


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Mein Rating: note1

Donnerstag, 10. November 2011

"Justin Time. Verrat in Florenz" von Peter Schwindt

517hsjO6-GL-_SL160_ "Justin Time. Verrat in Florenz" von Peter Schwindt
(Rowohlt Verlag, 248 Seiten)


Kurzbeschreibung:
Fassungslos starren Justin und Fanny auf zwei kleine, tragbare Zeitmaschinen.Verbirgt sich im Internat ein Zeitagent? Wem kann Justin noch trauen in diesem Netz aus Intrigen? Und wer steckt hinter dem Verschwinden seiner Eltern? Um das herauszufinden, machen sich Justin und Fanny auf ins Florenz des Jahres 1492. Denn dorthin hat sich Alois Bierbichler, der Assistent von Justins Eltern, abgesetzt. Doch in Florenz müssen sie entsetzt feststellen, dass der Mann im bestbewachten Palast der Stadt gefangen gehalten wird und sein Leben an einem seidenen Faden hängt. Um ihn zu retten, schmieden Justin und Fanny einen waghalsigen Plan – und kein Geringerer als der große Erfinder Leonardo da Vinci hilft ihnen dabei, ihn in die Tat umzusetzen.


Meine Meinung:

Dieser Teil der Serie hat sich meiner Meinung nach sehr in die Länge gezogen und ich habe mehrere Passagen einfach übersprungen. Es geht wieder nach dem mittlerweile bekannten Schema zu: Justin trifft in der Vergangenheit sowohl eine berühmte Persönlichkeit als auch einen Teenager, die ihm beide helfen. In diesem Fall ist das Leonardo da Vinci und der Junge Giovanni, der als Assistent von Enrico Caruso alias Alois Bierbichler gearbeitet hat. Justin gelingt es letzteren zu befreien und erfährt endlich die schockierende Wahrheit, wer damals wirklich die Zeitmaschine seiner Eltern manipuliert und damit zu deren Verschwinden beigetragen hat.
Natürlich möchte ich jetzt auch wissen, wie alles zusammenhängt und ausgeht, aber ein wirklicher Knaller sind die letzten Bücher nicht mehr.


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Erster Satz:
Es ist der Traum, der Justin seit sieben Jahren fast jede Nacht heimsucht.

Letzter Satz:
Diesmal werde ich meine Eltern wiedersehen.


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Mein Rating: note3

Sonntag, 6. November 2011

"Schnee an der Riviera" von Rosa Cerrato

51EPjwDEWSL-_SL160_ "Schnee an der Riviera" von Rosa Cerrato
(Originaltitel: Delitto al Paul Klee, ATV, 341 Seiten)


Kurzbeschreibung:
Bei einer Drogenrazzia am Paul Klee Gymnasium in Genua wird der halbwüchsige Francesco tödlich verwundet. Ein tragischer Fall, der Nelly Rosso in einen persönlichen Konflikt stürzt: "Franci" war der beste Freund ihres Sohnes Maurizio und der wiederum scheint ihr einiges zu verheimlichen. Kurz darauf wird ein weiterer Schulfreund tot aus dem Meer gefischt. Nelly hat Monica, die schöne, undurchdringliche Mitschülerin der Jungen in Verdacht, weit mehr zu wissen, als sie zugibt. Doch deren Vater, ein einflussreicher Genueser Unternehmer, setzt alle Hebel in Bewegung, um Nellys Ermittlungen zu behindern.


Meine Meinung:
Ich war ja schon seit einiger Zeit auf der Suche nach einem schönen italienischen Krimi und hatte es erst mit Andrea Isari versucht, aber erst dieser erste Roman um die Kommissarin Nelly Rosso hat mir richtig gut gefallen. Nelly ist sympathisch und der Fall von Anfang an sehr verzwickt. Ich habe richtig mitgelitten, als Nelly verzweifelt versucht, die Morde aufzuklären und dabei ihren Sohn zu schützen, der ihr plötzlich völlig fremd geworden ist. Das italienische Flair kommt gut rüber und ich freue mich schon sehr, mehr von Nelly Rosso zu lesen.


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Erster Satz:
Kommissarin Nelly Rosso öffnete ihre Augen nur, um sie sofort wieder zu schließen.

Letzter Satz:
Mit einer sicheren und eleganten Handbewegung legt er es an seinen Platz zurück und schließt den Tresor.


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Mein Rating: note2

Montag, 31. Oktober 2011

Statistik für Oktober 2011

Das war der Oktober...

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Im Oktober habe ich 2073 Seiten gelesen.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

1. "Justin Time. Zeitsprung" von Peter Schwindt
(Jugendfantasy, 336 Seiten, Bücherei)

2. "Amsterdam. Ein Meisterdieb jagt seinen Schatten" von Chris Ewan
(Krimi, 333 Seiten, SUB)

3. "Justin Time. Der Fall Montauk" von Peter Schwindt
(Jugendfantasy, 317 Seiten, Bücherei)

4. "Eskapaden" von Walter Satterwhait
(Krimi, 398 Seiten, SUB)

5. "Die Tribute von Panem 01. Tödliche Spiele"
(Fantasy, 415 Seiten, Bücherei)

6. "Justin Time. Das Portal" von Peter Schwindt
(Jugendfantasy, 264 Seiten)


Abgebrochen:
-


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Im August habe ich
2 Bücher aus meinem SUB gelesen
0 Bücher abgebrochen
2 Bücher meinem SUB hinzugefügt

"Justin Time. Das Portal" von Peter Schwindt

51Y617XCCQL-_SL160_"Justin Time. Das Portal" von Peter Schwindt
(Loewe Verlag, 264 Seiten)


Kurzbeschreibung:
Nach seinen ersten beiden Zeitreiseabenteuern verschlägt es Justin Time diesmal ins Jahr 1908. Auf der Suche nach seinen Eltern, seiner Freundin Fanny und der gefährlichen Portitia Abbadon landet er im unwirtlichen Sibirien. Und sofort wird es schwierig für Justin: Als sein Verbindungsmann Bogomil Zakuski nicht auftaucht, muss er sich allein durch die Wildnis schlagen. Dabei machen ihm nicht nur Mücken und die Kälte das Leben schwer, sondern auch bewaffnete Männer und ein hungriger Wolf. Nur gut, dass die Tungusin Lena ihn findet. Und dass Zakuski sich aus dem Arbeitslager befreien kann, in das man ihn gesperrt hat. Doch als Justin Portitia Abbadon und ihr Zeitportal endlich erreicht, scheint es zu spät zu sein, um ihre Pläne noch zu vereiteln.


Meine Meinung:
Der dritte Teil der Justin Time Reihe hat mir nicht so gut gefallen, wie die Vorgänger, was vielleicht auch daran liegt, dass Sibirien im Jahre 1908 nicht gerade die interessanteste Epoche ist. Allerdings werden nebenbei wieder einige geschichtliche Höhepunkte eingebaut und am Ende kann Justin sowohl seine Freundin Fanny retten als auch ein weiteres Mal die Pläne von Portitia Abbadon vereiteln. Dennoch scheint die Verschwörung um seine Eltern immer undurchsichtiger zu werden. Wer ist gut und wer ist böse?!

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Erster Satz:
Justin musste für einen kurzen Moment die Augen schließen, so hell war das plötzliche Tageslicht.

Letzter Satz:
Mit dem Bild der beiden Schatten vor der Feuerwand fiel auch Justin in einen tiefen, traumlosen Schlaf, während vor dem offenen Fenster die Vlögel den neuen Tag begrüßten.


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Mein Rating: note3

Montag, 24. Oktober 2011

"Die Tribute von Panem 01. Tödliche Spiele" von Suzanne Collins

51bAqhlq8pL-_SL160_ "Die Tribute von Panem 01. Tödliche Spiele" von Suzanne Collins
(Originaltitel: Hunger Games, 415 Seiten, Oetinger Verlag)


Kurzbeschreibung:
In einem Nordamerika der fernen Zukunft regiert das Kapitol mit eiserner Hand. Die meisten Menschen in den unterjochten zwölf Distrikten kämpfen tagtäglich ums Überleben. So auch die sechzehnjährige Katniss. Sie sorgt dafür, dass ihre kleine Schwester Prim und ihre Mutter nicht verhungern, indem sie unerlaubterweise hinter dem Zaun des Distrikts auf die Jagd geht. Doch der Hunger ist nicht die größte Bedrohung: Jedes Jahr werden die Hungerspiele ausgetragen, eine Art Gladiatorenkampf. Aus jedem Distrikt werden dafür ein Mädchen und ein Junge zwischen zwölf und sechzehn Jahren ausgelost. Und dieses Jahr trifft es Prim. Doch Katniss geht für ihre Schwester in den grausamen Kampf, der so lange dauert, bis nur noch einer von den vierundzwanzig Spielern am Leben ist. Das ist furchtbar genug, doch zu allem Überfluss ist einer von Katniss’ Gegnern ausgerechnet Peeta, der ihr schon einmal das Leben gerettet hat.


Meine Meinung:
Nach mehreren Monaten auf der Bücherei-Warteliste, hatte ich nun endlich das Vergnügen, das erste Buch der Panem Trilogie zu lesen. Und wurde nicht enttäuscht!! Die Geschichte hat mich von der ersten Seite an gefesselt und als Katniss sich dann mit Peeta auf dem Weg zum Kaptiol für die Vorbereitungen auf die Spiele gemacht hat, konnte ich das Buch schon kaum noch zur Seite legen. Zwischendurch war ich so berührt, dass ich sogar ein paar Tränchen verdrückt habe und jetzt kann ich es kaum erwarten, die anderen beiden Bände zu lesen!! Super!!!


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Erster Satz:
Als ich aufwache, ist die andere Seite des Bettes kalt.

Letzter Satz:
Ich ergreife seine Hand und halte sie fest, wappne mich für die Kameras und fürchte mich schon vor dem Moment, wenn ich sie wieder loslassen muss.


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Mein Rating:
Note-1

Dienstag, 18. Oktober 2011

"Eskapaden" von Walter Satterwhait

Sattherthwait "Eskapaden" von Walter Satterwhait
(Originaltitel: Escapades, Haffmans Verlag, 381 Seiten)


Kurzbeschreibung:
Sommer 1921. Sir Arthur Conan Doyle, Schöpfer des großen Detektivs Sherlock Holmes, ist einer von dreizehn Gästen einer Wochenendparty auf Schloß Maplewhite in Devon. Auch Doyles Freund Harry Houdini, ein berühmter amerikanischer Entfesslungskünstler, ist geladen. Er ist wild entschlossen, den spiritistischen Mumpitz des als Stargast angekündigten Mediums Madame Sosostris als dreisten Schwindel zu enttarnen. Aber dann überschlagen sich die Ereignisse. Geister tauchen auf, auf Houdini wird ein Anschlag verübt, und der Graf von Axminster wird ermordet aufgefunden - in einem von innen abgeschlossenen Raum.


Meine Meinung:
Super!! Ich weiß gar nicht, warum das Buch so lange in meinem SUB geschlummert hat! Der Schreibstil ist klasse, die Charaktere allesamt wunderbar auf ihre Weise, vor allem der völlig von sich eingenommene und gleichzeitig sehr kindliche Houdini. Die Story wird aus Sicht des Pinkerton-Detektiv Phil Beaumont, der von Houdini als Leibwächter engagiert wurde. Gleichzeitig erfährt man mehr über die Geschehnisse aus Sicht der jungen Gesellschafterin Jane Turner, die ihrer Freundin in Briefen von allem berichtet.
Die Dialoge waren absolut klasse und bis zum Ende bin ich nicht dahinter gekommen, wer denn nur der Mörder war. Ein absolut klassischer Krimi mit viel Humor!!


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Erster Satz:
Heute keine malizösen Mäkeleine von mir.

Letzter Satz:
Aber er hörte mich nicht, oder wollte mich nicht hören, und so behielt ich ausnahmsweise mal das letzte Wort.


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Mein Rating: Note-1

NinasCorner

Meine Welt der Bücher

Archiv

Dezember 2016
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 

Mein SUB:

Ich lese gerade:

Goodsread

2012 Reading Challenge

2012 Reading Challenge
Nina has read 10 books toward her goal of 35 books.
hide

Aktuelle Beiträge

Umzug!
Hallo ihr Lieben! Ich habe mich nun doch entschlossen,...
Ninari - 13. Mrz, 14:23
Leseliste 2011
Januar "Cross Rhodes" von Dustin Rhodes (Biografie) "Black...
Ninari - 12. Mrz, 07:54
Mein SUB
Mein aktualisierter SUB steht momentan bei 79 ungelesenen...
Ninari - 12. Mrz, 07:29
Autoren von A bis Z
Um die Übersicht zu erleichtern, habe ich hier...
Ninari - 20. Nov, 14:49
"Schneemann" von Jo Nesbo
"Schneemann" von Jo Nesbo (Originaltitel: Snomannen,...
Ninari - 20. Nov, 14:48

Awards

Suche

 

Status

Online seit 3581 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 23. Mai, 11:25

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Abenteuer
Autoren A bis Z
Büchertagebuch
Datenschutz
Fakten & Zahlen
Fantasy
Frauenromane
Hist. Romane
Kino
Krimi
Persönliches
Reise & Kultur
Sonstige Romane
Stöckchen
SUB
SUB - Non-Fiction
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren