Vampir Romane

Donnerstag, 28. April 2011

"Vor Vampiren wird gewarnt" von Charlaine Harris

41HwA3JaaEL-_SL160_ "Vor Vampiren wird gewarnt" von Charlaine Harris
(Originaltitel: Dead and the family, DTV Verlag, 384 Seiten)


Kurzbeschreibung:
Sookie Stackhouse, die gedankenlesende Kellnerin, musste einiges wegstecken in der letzten Zeit – die gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen übernatürlichen Wesen, in die sie verwickelt war, sind nicht leicht zu verkraften. Immerhin ist ihre Beziehung zu dem Vampir Eric anscheinend in eine neue Phase getreten. Doch dann tauchen zwei Vampire aus Erics wechselvoller Vergangenheit auf. Sie sind ein gefährliches Paar. Und sie haben ihre eigenen Pläne, was Sookies Zukunft betrifft. Es sieht ganz so aus, als würde Sookies sehnsüchtiger Wunsch nach ein bisschen Ruhe und Frieden noch lange nicht erfüllt werden.


Meine Meinung:
Irgendwie halten die letzten Sookie Romane nicht mehr das, was sie versprechen. Die Geschichte plätschert so vor sich hin und es macht auch Spaß, Sookie bei Alltagsdingen zu begleiten. Aber so richtig kommt nichts Neues mehr. Die Liebelei mit Erik ist langweilig (hätte nie gedacht, dass ich das mal sagen würde, hehe) und die Hauptstory spielt sich mehr nebenbei ab. Ich will nicht sagen, dass ich mich beim Lesen gelangweilt habe, aber ein Knüller war dieser mittlerweile 9. Band auch nicht.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Erster Satz:
"Ich habe ein schlechtes Gewissen, dass ich dich einfach so allein lasse!" sagte Amelia.

Letzter Satz:
Und dann schlief ich ein.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Mein Rating: note3

Montag, 10. Januar 2011

"Black Dagger 13. Racheengel" von J.R. Ward

WardJR_Racheengel_9783453533493"Black Dagger 13. Racheengel" von J.R. Ward
(Originaltitel: Lover Avenged Part 1, Heyne Verlag, 447 Seiten)


Kurzbeschreibung:
Der Krieg der Bruderschaft der Black Dagger gegen die Lesser tobt unerbitterlich in den Straßen von Cadwell, New York. Nachdem die Vampirgesellschaft schwere Verluste hinnehmen musste, hat nun Rehvenge - Nachtclubbesitzer, Drogendealer und Aristokrat - den Vorsitz über den Ratübernommen. Doch Rehv ist ein halber Symphath un ddamit Teil einer gefürchtet und gejagten Spezies. Nur mit äußersten Anstrengungen kann er seine dunkle Seite in Schach halten. Under er ist erpressbar.
Dann trifft Rehv auf die schöne Krankenschwester Ehlena - und erkennt plötzlich, dass sie der Schlüssel ist, seine Symphatenseite zu kontrollieren. Aber wie wird Ehlena reagieren, wenn sie herausfindet, wer er wirklich ist?


Meine Meinung:
Nachdem mir die letzen zwei Bände wieder sehr gut gefallen hatten, habe ich mich sehr auf dieses Buch hier gefreut. Leider hat sich die Vorfreunde nicht wirklich gelohnt. Etwas mehr als die erste Hälfte des Buches passiert nicht wirklich etwas - es gibt mehrere Handlungsstränge, aber irgendwie zieht sich alles ewig in die Länge. Vielleicht lies sich das nicht vermeiden, um die vielen Themen und neue Figuren einzuführen, allerdings ich habe mich schon ziemlich gelangweilt.
In der zweiten Hälfte wird es dann etwas besser und so bin ich nun doch gespannt auf den zweiten Teil.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Erster Satz:
"Der König muss sterben!"

Letzter Satz:
"Ich schätze" - Qhuinn zuckte die Schultern - "gar nicht!"


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Mein Rating: note3

Montag, 13. September 2010

"Black Dagger 12. Vampirträume" von J.R. Ward

41RCks2KrgL-_SL160_ "Black Dagger 12. Vampirträume" von J.R. Ward
(Originaltitel: "Lover Enshrined", Heyne Verlag, 344 Seiten)


Kurzbeschreibung:
Während der Vampirkrieger Phury noch zögert, seine Rolle als Primal zu erfüllen, lebt sich die Auserwählte Cormia im Anwesen der Bruderschaft immer besser ein. Doch die Beziehung zwischen Phury und Cormia ist von Zweifeln und Missverständnissen geprägt und Phury glaubt immer weniger daran, seiner Aufgabe gewachsen zu sein. Seine innere Zerrissenheit lässt ihn schließlich einen furchtbaren Fehler begehen. Unterdessen steigt der ehemalige Vampir Lash zum neuen Anführer der Lesser auf. Mit ungeheurer Brutalität geht er gegen die Vampiraristokratie vor und Wrath und die Bruderschaft der Black Dagger haben schon bald alle Hände voll damit zu tun, ihre Leute zu beschützen. Und dann taucht auch noch der gefallene Engel Lassiter auf, der behauptet, er Bruderschaft einen äußerst kostbaren Verlust ersetzen zu können.


Meine Meinung:
Diesen zweiten Teil habe ich in Rekordzeit verschlungen!! Es geht gleich genauso spannend und vielseitig weiter, wie im ersten Teil. Phury kämpft weiter mit sich und seinen inneren Dämonen, aber natürlich bekommt auch er am Ende seine Shellan. Die Geschichte um John und seine zwei Freunde sowie deren Ausgang hat mir auch sehr gut gefallen und Johns Vorliebe für die Sympathin Xhex wird sicher noch Stoff für einen Extraband hervorbringen. Man erfährt mehr über Rhev und wird neugierig, wie es wohl mit ihm im nächsten Band weitergeht. Und dann ist da natürlich noch der neue Anführer der Lesser, Omegas Sohn und ehemaliger Vampir Lash, der nun die Fäden in der Hand hält. Die gesamte Gesellschaft der Vampire ist zerrüttet und ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht!

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Erster Satz:
In ihrem Schlafzimmer im Obergeschoss des Hauses der Bruderschaft setzte sich Cormia auf den Boden vor ein Architekturmodell, das sie am Abend zuvor begonnen hatte, eine Schachtel Zahnstocher in der Hand, eine Schüssel Erbesen neben sich.

Letzter Satz:

Ich liebe dich bis in alle Ewigkeit musste nicht immer laut ausgesprochen werden.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Mein Rating: note2-1

Freitag, 10. September 2010

"Black Dagger 11. Blutlinien" von J.R. Ward

41s1PEvS3EL-_SL160_ "Black Dagger 11. Blutlinien" von J.R. Ward
(Originaltitel: "Lover Enshrined", Heyne Verlag, 368 Seiten)


Kurzbeschreibung:
Der Vampirkrieger Phury hat es nach Jahrhunderten des Zölibats auf sich genommen, der Primal der Vampire zu werden. Als socher ist er verantwortlich dafür, mit den sogenannten Auserwählten, besondere Vampirpriesterinnen, möglichst viele Nachkommen zu zeugen und so den Erhalt der Art zu gewährleisten. Seit der Primalzeremonie lebt die Auserwählte Cormia auf dem Anwesen der Bruderschaft in Caldwell, New York. Doch obwohl Phury sich zu ihr hingezogen fühlt, kann er nicht vergessen, dass seine Liebe eigentlich Bella gilt, der Frau seines Zwilligsbruders Zsadist. Hin- und hergerissen zwischen Pflicht und Leidenschaft, bringt Phury sich im Krieg gegen die unbarmherzige Gemeinschaft der Lesser in immer größere Gefahr und steuert so unaufhaltsam auf eine Katastrophe zu.


Meine Meinung:
Nach dem letzten Band hatte ich die Nase ja irgendwie voll und musste erstmal eine kleine Pause einlegen. Allerdings hatte mich die Geschichte dann nach kurzer Zeit schon wieder total gepackt. Die Handlung weitet sich immer mehr aus und wird damit auch immer interessanter. In diesem Teil geht es nicht nur um den depressiven Phury und seine Verpflichtungen als Primal, sondern auch der Sympath Rehv rückt immer mehr ins Geschehen. Außerdem entwickelt sich die Geschichte um John und seine zwei Freunde Blay und Qhuinn immer mehr zu einem spannenden Thriller - und mit der Wiederkehr von Omegas Sohn, der bisher ohne etwas zu ahnen unter den Vampiren gelebt hat, nimmt die Spannung noch weiter zu. Außerdem erfährt man endlich, was Tohr in den letzten acht Monaten getrieben hat.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Erster Satz:
In Wahrheit versickerte die Zeit nicht unwiederbringlich in der Unendlichkeit.

Letzter Satz:
In die Arme ihrer Schwestern.


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Mein Rating: note2-1

Freitag, 23. Juli 2010

"Herrscher der Finsternis" von Laurell K. Hamilton

41yH6Zjri9L-_SL160_ "Herrscher der Finsternis" von Laurell K. Hamilton
(Originaltitel: "Obsidian Butterfly", Bastei Lübbe Verlag, 399 Seiten)


Kurzbeschreibung:
Profikiller Edward ist ein alter Freund von Anita Blake, und sie schuldet ihm einen Gefallen. Als in Santa Fé zwölf Menschen rituell ermordet werden, ist sie zur Stelle. Selbst die hartgesottene Vampirjägerin ist geschockt von der Grausamkeit der Morde. Beinahe genauso entsetzt ist sie jedoch, als sie herausfindet, dass Edward, den sie bisher für einen eiskalten Killer und Soziopathen hielt, ein Doppelleben als liebender Familienvater führt. Ihre Ermittlungen führen die beiden auf die Spur einer uralten Vampirin, die behauptet, eine aztekische Göttin zu sein, und es wird bald klar, dass die Morde nur der Auftakt des Grauens sind.


Meine Meinung:
Im Gegensatz zum ersten Teil der Geschichte, hat mir dieses Buch viel besser gefallen. Es gibt mehr Action und Anita macht sich tiefgründige Gedanken über ihre Zukunft. Edward bekommt noch mehr Profil und ich bin gespannt, wann und wie Anita wieder auf Edwards Gehilfen Olaf treffen wird.
Die Story an sich hat sich auch schließlich noch zum Guten entwickelt, wobei ich einige Szenen teilweise schon etwas zu krass empfand (wenn es um Babys und Kinder geht, bin ich da mittlerweile wohl etwas empfindlich).
Ansonsten habe ich nur Richard un Jean-Claude vermisst, aber ich denke, im nächsten Band werden sie wieder mehr Auftritte haben, schließlich will Anita sich endlich für einen ihrer Liebhaber entscheiden.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Erster Satz:
Der Mann starrte mich aus glasigen, blickleeren Augen an.

Letzter Satz:
Ich wünschte, ich wüsste es.


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Mein Rating: note2

Donnerstag, 15. Juli 2010

"Göttin der Dunkelheit" von Laurell K. Hamilton

41KwsRKNjYL-_SL160_ "Göttin der Dunkelheit" von Laurell K. Hamilton
(Originaltitel: "Obsidian Butterfly", Bastei Lübbe Verlag, 399 + Seiten)


Kurzbeschreibung:
12 Tote in Santa Fé - alle aufs Grausamste ermordet. Die Ermittlerin: Anita Blake, ihres Zeichens hartgesottene Vampirjägerin. Selbst sie ist geschockt von der Grausamkeit der Morde. Und schon bald wird Anita klar, dass die Morde nur der Auftakt des Grauens waren.

Anita ist ihrem Killer-Freund Edward noch einen Gefallen schuldig und den löst dieser nur ein: Er bittet Anita ihn bei einem besonders grausamen Fall zu unterstützen - in Santa Fé geht ein besonders brutaler Mörder um, der seine Opfer entweder kleinlichst zerstückelt oder ihnen die gesamte Haut abzieht. Selbst Anita hat so etwas noch nicht gesehen. Sie vermutet ein sehr altes übernatürliches Wesen, aber auch die ansässigen Vampire müssen befragt werden.


Meine Meinung:
Zum einen finde ich es sehr ärgerlich, dass der 9. Band der Anita Blake Serie von Lübbe in zwei Teile geteilt wurde. Die 600 - 700 Seiten hätte man auch als ein Buch präsentieren können, zumal die vorherigen Teile auch nicht viel kürzer waren.
Die Geschichte selbst entwickelt sich nur langsam und irgendwie zieht sich alles etwa. Anita philosophiert seitenlang über dies und jenes, es gibt sehr viel unnötiges Blabla - was soll ich sagen!? Wäre da nicht der Einblick in Edwards "wahres" Leben und der interessante Fall, hätte ich das Buch wohl erstmal zur Seite gelegt. Ich hoffe, die Story entwickelt sich im zweiten Teil noch etwas, daher will ich auch noch kein abschließendes Urteil fällen.
Allerdings fehlen mir Richard und Jean-Claude schon sehr!! Hoffentlich spielen die beiden in den zukünftigen Bänden wieder größere Rollen.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Erster Satz:
Ich war von oben bis unten mit Blut bespritzt.

Letzter Satz:
Was ist Leben, und wann ist man wirklich tot?


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Mein Rating: note3

Dienstag, 22. Juni 2010

"Vampirgeflüster" von Charlaine Harris

41munCt48UL-_SL160_ "Vampirgeflüster" von Charlaine Harris
(Originaltitel: "Dead and Gone", DTV, 348 Seiten)


Kurzbeschreibung:
Für Sookie Stackhouse, die gedankenlesende Kellnerin in Bon Temps, Louisiana, ist das Leben mit Vampiren oder Werwölfen nichts besonderes. Im Gegenteil: Sie hat mehr mit übernatürlichen Wesen zu tun, als ihr lieb ist, seit die Vampire vor einiger Zeit ihre Existenz öffentlich gemacht haben. Für die meisten Menschen sind sie jedoch rätselhaft und unheimlich geblieben. Jetzt wollen es die Gestaltwandler den Vampiren gleichtun und sich ebenfalls öffentlich outen. Das scheint zunächst auch gut zu gehen. Doch dann wir eine junge Werpantherin in nächster Nähe der Bar, in der Sookie arbeitet, gefunden - grausam ermordet. Sookie ahnt nicht, dass ihr und dem kleinen Ort Bon Temps noch weitaus größeres Unheil droht: Eine Gruppe von uralten, sehr mächtigen Wesen, die vollkommen im Verborgenen existiert haben, rüstet sich zum Kampf.


Meine Meinung:
Das war der mittlerweile 9. Teil der Sookie Stackhouse Serie und leider auch einer der enttäuschendsten. Irgendwie kam mir alles sehr gekürzt vor - eine der wichtigsten Szenen wurde nur nebenbei erzählt, ohne jeglichen Tiefgang oder Emotionen. Das fand ich sehr schade, denn aus der Story wäre sicher viel mehr rauszuholen gewesen. Auch der Krieg der Elfen wurde nur am Rande abgehandelt.
Positiv waren mal wieder die Auftritte von Erik und Bill *schmacht* und einige Geheimnisse wurden gelüftet, u.a. die Wahrheit über den Tod von Sookie's Eltern.
Trotz deer nicht überragenden Note, bin ich trotzdem schon sehr gespannt auf den nächsten Band.

P.S. Es nervt mich übrigens ungemein, dass die Buch-/Covergestaltung der Serie nun schon zum vierten Mal (!!) gewechselt hat!!!

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Erster Satz:
"Hellhäutige Vampire sollten nie weiß tragen."

Letzter Satz:
Und dann war mein Urgroßvater entschwunden, noch ehe ich ihn fragen konnte, welchen Vampir er gemeint hatte.


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Mein Rating:note3

Freitag, 28. Mai 2010

"House of Night 01. Gezeichnet" von P.C. Cast

41PxqN5LA0L-_SL160_ "House of Night 01. Gezeichnet" von P.C. Cast
(Originaltitel: "Marked", Fischer Verlag, 437 Seiten)


Kurzbeschreibung:
Die 16jährige Zoey hasst ihr so genanntes Leben: Ihre Patchworkfamilie ist der absolute Horror, und an der Highschool sitzt sie zwischen den Stühlen. Sie braucht verdammt viel Intelligenz, Humor und Sebstbewusstsein um sich nicht unterkriegen zu lassen.
Aber dann passiert etwas total Verrücktes: Ein Vampyr-Späher erkennt ausgerechnet Zoey als Auserwählte. Jetzt ist Zoey gezeichnet und unwiderruflich auf dem Weg, ein Vampyr zu werden. Aber überleben kann sie die Wandlung, wenn überhaupt, nur an einem Ort: im House of Night, dem Internat für Vampyre. Schnell wird klar, dass es dort neben dem ganz normalen Wahnsinn auch um Macht und Magie, um Leben und Tod, geht. Wie sich nach und nach herausstellt, ist Zoey kein gewöhnlicher Vampyr, sondern eine Auserwählte der Vampyrgöttin Nyx. Und die hat Großes mit ihr vor.


Meine Meinung:
Diese neue (Jugend-)Vampirreihe wird ja viel mit der Biss-Reihe verglichen und da ich mich mit Edward und Bella ja gar nicht anfreunden konnte, war ich etwas kritisch. Aber am Ende war ich extrem positiv überrascht. Die Geschichte um Zoey hat mich richtig mitgerissen und irgendwie kam sogar ein Gefühl von Harry Potter bei mir auf.
In dieser Geschichte bilden die Vampyre keine geheime Gesellschaft, die Menschen wissen von ihnen und man lebt mehr oder weniger nebeneinander. Auch ernähren sich die Vampyre hier von ihrer eigenen Art und stellen so für die Menschheit keine Bedrohung dar.
Ich bin schon sehr gespannt, wie es mit Zoey weitergeht und was ihr Gegenspielerin Aphrodite meinte, als sie sagte, ihre Rollen seien eh alle vorherbestimmt.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Erster Satz:
Gerade als ich dachte, noch schlimmer kann dieser Tag nicht werden, sah ich den toten Typen neben meinem Schließfach stehen.

Letzter Satz:
Und inmitten meiner Freunde ging ich zurück nach Hause.


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Mein Rating:note2-1

Donnerstag, 3. September 2009

"Ein Vampir für alle Fälle" von Charlaine Harris

haines1 "Ein Vampir für alle Fälle" von Charlaine Harris
(Originaltitel: "From Dead to Worse", Dtv Verlag, 384 Seiten)


Kurzbeschreibung:
Nachdem Sookie Stackhouse, die gedankenlesende Kellnerin, bei einem Bombenanschlag nur knapp dem Tod entronnen ist, möchte sie jetzt nichts weiter als ein ganz normales, friedliches Leben führen. Aber Sookie wird prompt in neue Machtkämpfe verwickelt, als die Vampire von Las Vegas versuchen, die katastrophale Lage in Louisiana nach dem Hurrikan Katrina auszunutzen und die Macht zu übernehmen. Welche Rolle spielen Sookies Vampirfreunde Eric und Bill bei dem Ganzen?


Meine Meinung:
Hach, war das wieder schön!! Am liebsten hätte ich Sookie noch weiter begleitet - selbst ganz harmlose Alltagstätigkeiten lassen sich wunderbar lesen und man möchte die sympatische Kellnerin am liebsten gar nicht mehr verlassen.
In diesem Buch gibt es einige Umwälzungen, sowohl in der Vampir- als auch in der Werwolfgesellschaft. Natürlich ist Sookie an beiden Ereignissen beteiligt und schwebt auch diesmal mehr als einmal in Lebensgefahr. Auf der anderen Seite werden ein paar alte Kapitel in ihrem Leben beendet und neue eröffnen sich. So lernt Sookie ihren Urgroßvater, einen Elfenprinzen, kennen und trifft zum ersten Mal ihren kleinen Neffen, der überraschenderweise sehr viel mit ihr gemeinsam hat.
Zudem entwickeln sich ihre Beziehungen zu Sam, Eric und Amelia und ich freue mich schon wahnsinnig auf das nächste Buch, was hoffentlich bald erscheinen wird.


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Erster Satz:
Wenn das hier "Der Herr der Ringe" wäre und ich eine so schöne, geheimnisvolle Stimme hätte wie Cate Blanchett als Galadriel, könnte ich die Hintergründe der Ereignisse im Herbst richtig spannend erzählen.

Letzter Satz:
Tschüss Hunter, erwiderte ich auf die gleiche Weise.


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Mein Rating: note2

Samstag, 1. August 2009

"Black Dagger 10. Todesfluch" von J.R. Ward

41H89reNG-L-_SL160_ "Black Dagger 10. Todesfluch" von J.R. Ward
(Originaltitel: "Lover Unbound Part 2", Heyne Verlag, 352 Seiten)


Kurzbeschreibung:
Seit sie sich zum ersten Mal begegnet sind, ist die Anziehung zwischen dem Vampirkrieger Vishous und der menschlichen Ärztin Jane Whitcomb so stark geworden, dass V sich nicht mehr vorstellen kann, seine Geliebte gehen zu lassen, nachdem sie ihn auf dem Anwesen der Black Dagger gesund gepflegt hat. Um seine Pflicht für die Bruderschaft zu erfüllen, muss er jedoch Janes Gedächtnis löschen und sich verpflichten, sie nie wiederzusehen. Doch noch bevor Vishous als Primal seine Hochzeit mit der Auserwählten Cormia vollziehen kann, kommt es zu einer dramatischen Entwicklung, denn die untoten Lesser haben Vs Geheimnis entdeckt und nehmen Jane ins Visier.


Meine Meinung:
Ich weiß nicht, irgendwie ist mir bei diesem Teil der Serie so richtig bewusst geworden, wie sehr sich jede Black-Dagger-Liebesgeschichte ähnelt und langsam wird es langweilig. So fand ich die Liebesgeschichte von Vishous und Jane nicht besonders spannend und auch die sich andeutende Liebe zwischen Phury und Cormia scheint wieder nach dem gleichen Muster zu verlaufen.

Viel interessanter fand ich in diesem Teil vielmehr die anderen Geschichten um John und die Jungfrau der Schrift. Da wurde im letzten Kapitel ja noch eine richtige Überraschung offenbart - Stoff für einen weiteren Black Dagger Band in ferner Zukunft.

Trotzdem werde ich der Reihe erstmal treu bleiben, vielleicht wird es ja doch wieder besser.


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Erster Satz:
Ziemlich verlegen und steif lagen V und Jane nebeneinander auf dem Bett.

Letzter Satz:
Ohne ein weiteres Wort dematerialisierte er sich zurück in das Leben, das ihm geschenkt worden war, das Leben, das er führte ... ein Leben, für das er jetzt, und zwar zum ersten Mal Dankbarkeit empfand.


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Mein Rating: Note31

NinasCorner

Meine Welt der Bücher

Archiv

August 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 

Mein SUB:

Ich lese gerade:

Goodsread

2012 Reading Challenge

2012 Reading Challenge
Nina has read 10 books toward her goal of 35 books.
hide

Aktuelle Beiträge

Umzug!
Hallo ihr Lieben! Ich habe mich nun doch entschlossen,...
Ninari - 13. Mrz, 14:23
Leseliste 2011
Januar "Cross Rhodes" von Dustin Rhodes (Biografie) "Black...
Ninari - 12. Mrz, 07:54
Mein SUB
Mein aktualisierter SUB steht momentan bei 79 ungelesenen...
Ninari - 12. Mrz, 07:29
Autoren von A bis Z
Um die Übersicht zu erleichtern, habe ich hier...
Ninari - 20. Nov, 14:49
"Schneemann" von Jo Nesbo
"Schneemann" von Jo Nesbo (Originaltitel: Snomannen,...
Ninari - 20. Nov, 14:48

Awards

Suche

 

Status

Online seit 3838 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 23. Mai, 11:25

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB


Abenteuer
Autoren A bis Z
Büchertagebuch
Datenschutz
Fakten & Zahlen
Fantasy
Frauenromane
Hist. Romane
Kino
Krimi
Persönliches
Reise & Kultur
Sonstige Romane
Stöckchen
SUB
SUB - Non-Fiction
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren