Sonntag, 8. November 2009

"Tausend strahlende Sonnen" von Khaled Hosseini

41IeZr4us7L-_SL160_ "Tausend strahlende Sonnen" von Khaled Hosseini
(Originaltitel: "A Thousand Splendid Suns", BVT Verlag, 382 Seiten)


Kurzbeschreibung:
Die unehelich geborene Mariam wird mit fünfzehn ins ferne Kabul geschickt, wo sie mit dem dreißig Jahre älteren Witwer Rashid verheiratet wird. Zwanzig Jahre später erlebt Leila, ein Mädchen aus der Nachbarschaft, ein ähnliches Schicksal. Auch ihr bleibt keine Wahl: Nachdem ihre Familie bei einem Bombenangriff getötet wurde und sie erfährt, dass auch ihr Jugendfreund Tarik, den sie seit gemeinsamen Kindertagen liebt, angeblich ums Leben gekommen ist, wird sie Rashids Zweitfrau. In dem bis dahin kinderlos gebliebenen Haushalt bringt Leila nacheinander eine Tochter und einen Sohn zur Welt. Während der Taliban-Herrschaft machen Bombardierungen, Hunger und physische Gewalt das Leben der Familie zur Qual. Die Not lässt die an sich so unterschiedlichen Frauen zu engen Freundinnen werden und ihre Stärke schließlich ins Übermenschliche wachsen.


Meine Meinung:
Dies Geschichte von Mariam und Leila hat mich sehr bewegt und ich konnte das Buch teilweise kaum zur Seite legen. Die Grausamkeiten, die die beiden durchstehen müssen, sind kaum vorstellbar. Vor allem das Kapitel, in dem Leila mit ihrer kleine Tochter nach einem Fluchtversuch von ihrem brutalen Ehemann mehrere Tage ohne Wasser und Essen in einen abgedunkelten heißen Raum gefangen gehalten werden und das kleine Mädchen fast stirbt, hat mich sehr betroffen und ich konnte mir die ein oder andere Träne nicht verkneifen.
Letztendlich gibt es (Gott sei Dank) ein halbes Happy-End, aber es wird einem schon ziemlich klar, dass fast jede Familie in Afghanistan auf irgendeine Weise schwer gelitten hat.

Der Schreibstil von Khaled Hosseini ist sehr gut lesbar und die Figuren werden vor den eigenen Augen lebendig. Trotzdem verstehe ich nicht ganz, warum dieses Buch dermaßen gelobt wird. Es gibt meiner Meinung nach viele andere Bücher dieser Art - auch autobiografische - die nicht so "berühmt" geworden sind.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Erster Satz:
Mariam war fünf, als sie zum ersten Mal das Wort
harami hörte.

Letzter Satz:
Denn falls es ein Mädchen wird, steht für Leila der Name längst fest.


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Mein Rating: note2
Hanna Kinderseiten - 13. Nov, 11:27

Das sind genau die Romane, die mich besonders interessieren. Vielen Dank für den Tipp!!

NinasCorner

Meine Welt der Bücher

Archiv

November 2009
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 3 
 5 
 6 
 7 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 
 
 

Mein SUB:

Ich lese gerade:

Goodsread

2012 Reading Challenge

2012 Reading Challenge
Nina has read 10 books toward her goal of 35 books.
hide

Aktuelle Beiträge

Umzug!
Hallo ihr Lieben! Ich habe mich nun doch entschlossen,...
Ninari - 13. Mrz, 14:23
Leseliste 2011
Januar "Cross Rhodes" von Dustin Rhodes (Biografie) "Black...
Ninari - 12. Mrz, 07:54
Mein SUB
Mein aktualisierter SUB steht momentan bei 79 ungelesenen...
Ninari - 12. Mrz, 07:29
Autoren von A bis Z
Um die Übersicht zu erleichtern, habe ich hier...
Ninari - 20. Nov, 14:49
"Schneemann" von Jo Nesbo
"Schneemann" von Jo Nesbo (Originaltitel: Snomannen,...
Ninari - 20. Nov, 14:48

Awards

Suche

 

Status

Online seit 3783 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 23. Mai, 11:25

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Abenteuer
Autoren A bis Z
Büchertagebuch
Datenschutz
Fakten & Zahlen
Fantasy
Frauenromane
Hist. Romane
Kino
Krimi
Persönliches
Reise & Kultur
Sonstige Romane
Stöckchen
SUB
SUB - Non-Fiction
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren